Link

auto und wirtschaft

Story
Home  »  Story
Ausgabe
06
2017


Der Weg zur Markenwerkstatt

Diverses

Statt einer Automarke können sich freie Werkstätten nun mit der Marke Petronas positionieren. Europaweit sollen bald 4.000 Betriebe unter der Petronas-Fahne arbeiten.


Keine Sorge, penible Standards wie bei den Autoherstellern sind bei Petronas nicht vorgeschrieben. Die Unabhängigkeit des Unternehmers bleibt voll erhalten. Vielmehr geht es darum, die Kompetenz des Formel-1-Weltmeisters gegenüber dem Kunden zu kommunizieren. Petronas ist bekanntlich Technologiepartner des Mercedes- Formel-1-Teams und hat damit in den vergangenen Jahren einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht.

Branded Workshops mit Profi-Auftritt

Die "Branded Workshops" genießen dabei nicht nur den professionellen Auftritt und einen hohen Wiedererkennungswert, sondern erhalten Unterstützung von Petronas hinsichtlich technischer Informationen im Schmierstoffbereich, Weiterbildungsmaßnahmen sowie bei der Werkstattausrüstung. "Das Projekt ist Teil des Werteversprechensvon Petronas Lubricants, den Endkunden sichere, zuverlässige und maßgeschneiderte Services anzubieten und gleichzeitig die ausgesuchten, unabhängigen Werkstätten leistungsfähiger zu machen", so Armin Bolch, General Manager Petronas Lubricants für Deutschland, Österreich, Benelux und Russland.

4.000 Betriebe bis 2020

So will Petronas Lubricants International (PLI) das Markennetzwerk in Europa heuer noch um 800 Werkstätten erweitern. "Damit steigt die Anzahl auf 2.600 Branded Workshops in 15 Ländern Europas", erklärt Bolch. Das mittelfristige Ziel sind 4.000 Betriebe bis 2020.

InÖsterreich gibt es bereits die ersten Betriebe, die ebenfalls die Partnerschaft mit Petronas intensivieren wollen und als "Branded Workshop" auftreten werden. Die Montage der ersten Beschriftungen ist allerdings noch in der Planungsphase. Die Umsetzung erfolgt dabei über den österreichischen Petronas-Vertriebspartner, die Firma Birner.

Dort ist man mit der bisherigen Entwicklung der Zusammenarbeit mit dem Schmierstoff-Spezialisten zufrieden. "Die Produktqualität ist anerkannt gut, die Betreuung funktioniert bestens und beim Marketing gibt es bestimmt noch Potenzial", berichtet Birner-Geschäftsführer Franz Lettner. Vorteile sind aus seiner Sicht die hohe Bekanntheit durch den Motorsport und die Differenzierung von anderen Schmierstoffen, da Petronas nicht in Supermärkten und Baumärkten erhältlich ist, so Lettner.








20 / 07
Mit 1. Jänner 2018 erhält die BMW AG einen neuen Vorstand, der ...
20 / 07
Geschichtsträchtige Oldtimer, Rennfahrer-Legenden, Promis und Ve ...
20 / 07
Nach dem VW-Dieselabgas-Skandal laufen Ermittlungen gegen fast al ...


Aktuelle Ausgaben zum
Blättern

Magazine 114   Magazine 113   
RightArchivOver
RightArchivOver

Archiv  
Suchen

10AW TAG 2017 muster-formular
Beispiel aus unserer
Fotogalerie

A&W-Tag 2016
A&W-Tag 2016
Leaders Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allradkatalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet






To Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2017 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple