Link

auto und wirtschaft

Story
Home  »  Story
Ausgabe
02
2017


Peugeot-Händler ärgern sich

Aspekte

Da zahlreiche Peugeot-Händler die vom Importeur vorgegebene Steigerung des Marktanteils von 3,05 auf 3,70 Prozent als unrealistisch bezeichnen, haben sie das in den Händlerverträgen vorgesehene Schiedsgericht angerufen. Die Händler klagen auch über die Umstellung von Quartals-auf Monatsziele: Nur wenn ein Händler diese zumindest zu 70 Prozent erreicht, hat er im Folgemonat Anspruch auf die Ausschüttung einer Zielprämie.


Der Unmut der Händler ist auch deshalb so stark, weil es heuer bis auf die Präsentation des 5008 und ein Facelift beim 308 keine Modellneuheiten gibt. Deswegen werde es unrealistisch sein,heuer 2.000 Neuwagen mehr abzusetzen als im vergangenen Jahr, heißt es.








21 / 06
Rund 70 Teilnehmer folgten der Einladung zum 7. vie-mobility Symp ...
22 / 06
Die Produktionsbänder vieler Automobilhersteller stoppen exakt a ...
22 / 06
Erwin Kartnaller, unser Tiroler INFO-Schreiber in Schweizer A&W-D ...


Aktuelle Ausgaben zum
Blättern

Magazine 112   Magazine 111   
RightArchivOver
RightArchivOver

Archiv  
Suchen

10AW TAG 2017
Beispiel aus unserer
Fotogalerie

A&W-Tag 2016
A&W-Tag 2016
Leaders Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allradkatalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet






To Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2017 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple